Ein Hoch auf das Alter(n)

Alle 10 Jahre verlängert sich unsere Lebenserwartung um 2,5 Jahre.

Dies hat viele Gründe. Zum einen der zunehmende Wohlstand, der medizinische Fortschritt, die verbesserten Arbeitsbedingungen oder auch die bewusstere Lebensweise.

Doch was fangen wir an mit der gewonnen Zeit. Auf den ersten Blick scheint diese Erkenntnis wunderbar zu sein. Endlich Zeit für all die Dinge, die wir auf „nachher“ verschoben haben. Jedoch gibt es viele Menschen, die sich das Leben im Ruhestand besser vorstellen, als es sich dann tatsächlich anfühlt. Die Aufgabe fällt weg, der Rhythmus wird unterbrochen, der Sinn geht verloren. Nicht selten gibt es Schwierigkeiten in der Partnerschaft oder gesundheitliche Probleme aufgrund der neuen Lebenssituation.

Hören will das niemand, wird uns doch durch die Werbung ein ganz andere „Bestager“ präsentiert. Silberfarben, gut aussehend und topfit.

Diesen neuen, wunderbaren Lebensabschnitt genießen und mit einer Leichtigkeit erleben, das ist möglich und nur durch uns selbst steuerbar. Alles, was wir dazu brauchen, ist bereits in uns. Wir dürfen es Hervorholen und dem Alter(n) den Grauschleier nehmen und uns ins bunte Leben wagen. 

Wir dürfen uns fragen, was uns glücklich macht? Was haben wir als Kind gern getan? Richten wir den Fokus auf das, was uns wirklich Freude bereitet, können wir uns aufmachen neue Möglichkeiten zu erschaffen. Wir sind in der Lage, unsere Kreativität ausleben, eine Fremdsprache lernen, eine Reise planen, die wir schon immer machen wollten. Die Neugierde aufs Leben und der Mut zur Veränderung kann unserem Leben eine positive Richtung geben. Gerade im Alter.

Wir dürfen dankbar sein. Dankbar für das was ist, für die kleinen Dinge des Lebens. 

Oft fokussieren wir uns auf das, was nicht da ist, was nicht gut „läuft“.

Die Welt aus dem Mangel heraus zu betrachten, macht unglücklich und unfrei.

Wir dürfen die Vorteile des Alters erkennen. Endlich können wir authentisch sein. Müssen niemandem mehr etwas beweisen, können die Angst ziehen lassen, was andere über uns denken. Wir können mutig und offen sein für Neues, denn unsere Aufgaben, wie beruflichen Ziele stecken, Familienplanung, Vereinbarkeit Job und Familie haben wir erledigt. Jetzt dürfen wir unser Leben frei und kreativ gestalten.

Wir dürfen groß träumen, auch im Alter. Es ist nie zu spät mit der Erfüllung unserer Träume zu beginnen. Wir dürfen sie verinnerlichen und täglich an ihnen arbeiten, um sie wahr werden zu lassen. 

Wir dürfen durch unsere Gedanken unsere Umwelt formen. Wir selbst sind für unser Glück verantwortlich, wir haben es in der Hand glücklich zu sein, weil Glück eine Entscheidung ist, die wir treffen können. 

Wir dürfen uns frei machen von Glaubenssätzen, die unser Leben bestimmen. Wenn wir sie erkennen und auflösen, beurteilen wir Begebenheiten neu und bekommen einen erfrischenden Blickwinkel. Auch Glaubenssätze die unsere Person betreffen dürfen reflektiert und korrigiert werden.

Wir dürfen Vergebung üben, denn dies ist der Schlüssel zum Glück. Wir dürfen loslassen, um beide Hände frei zu haben für Neues. Dabei müssen wir dem anderen keine Absolution erteilen, aber dürfen das Geschehene gehen lassen. 

Wir dürfen Selbstliebe üben und für uns Verantwortung übernehmen. Aus einem gestärkten ICH heraus sind wir in der Lage, wertschätzend und respektvoll mit anderen Menschen und unserer Umwelt umzugehen.

Wir dürfen Positives sehen, die Fülle des Lebens wahrnehmen und die Reise in eine wunderbare Zukunft antreten. 

Wir sollten zusammenrücken in einer Welt, in der es mehr denn je auf Zusammenhalt, Fairness und Gemeinschaft ankommt. 

Wir sollten ein Bewusstsein für ein Miteinander schaffen, in dem jeder seinen Platz hat. 

Wir sollten diese wunderbaren Seiten des Alter(n)s erkennen, um unser Leben und unsere Gesellschaft ein kleines Stück besser zu machen.

Melde dich für meinen Newsletter an:

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Mit Klick auf den Button stimmst du zu, regelmäßig Emails mit spannenden Inhalten und Angeboten von mir zu erhalten. Du kannst dich jederzeit über den Link in meinem Newsletter wieder abmelden.

Folge mir auf:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.